HomepagesA F V DG F LGFL JuniorsFrauenFlagfootballTrainerCheerleadingGF Partners
American Football Verband Deutschland e.V.
 
Menü

Information
Job Information for players and coaches from abroad
click here

Huddle Verlag
Infos

Mitglieder des AFVD
Mitglieder

Jugendländerturnier
Mehr Infos

Mitglied von


Feedback

News Meldung
Drucken Top Mitteilung von Assindia Cardinals vom 18.06.2012

Cardinals gewinnen mit 23:19 gegen Hildesheim

Angeschlagene Cardinals trotzen den Ausfällen und feiern den ersten Saisonsieg

Gegen die Hildesheim Invaders konnten die ASSINDIA CARDINALS endlich den lang ersehnten ersten Saisonerfolg perfekt machen. Das stark angeschlagene Team der „Men In Blue“ kompensierte die Ausfälle durch eine kompakte Teamleistung und einer überragenden Einstellung. Auch weitere Ausfälle im Laufe des Spiels steckte man weg und gewann am Ende völlig verdient mit 23:19.

Formal waren die Assindia Cardinals vor dem Spiel gegen Hildesheim der große Außenseiter. Viele Ausfälle musste man verkraften, die Vorzeichen konnten kaum schlechter sein. Doch vor knapp 350 begeisterten Zuschauern wuchsen die „Men In Blue“ über sich hinaus. Ohne den verletzten etatmäßigen Quarterback Fabian Schorn war es Vorgabe, den Ball möglichst lange in den eigenen Reihen zu halten. Patrick Klein versuchte es zunächst mit Laufspiel, allerdings ohne zählbaren Erfolg. Die Defense der Cardinals hielt im Gegenzug den Angriffen der Gäste stand und so hieß es 0:0 nach dem ersten Viertel.
Hatte man nicht schon genug Verletzte zu beklagen, musste zum zweiten Viertel auch Ersatzquarterback Patrick Klein ausscheiden. Mit Verdacht auf einen Handbruch ging es direkt in das Krankenhaus und Jan Lamers übernahm die Verantwortung die Offense zu führen. Nach der Führung der Gäste glich Fredric Schlüter mit einem 5 Yard-Lauf aus. Der Extrapunkt brachte die erste Führung. Die Gäste drehten aber noch vor der Pause durch eine gelungene Offensivaktion das Spiel. Mit 7:13 war die erste Halbzeit beendet.

Die Cardinals hatten durch die gute erste Hälfte reichlich Selbstvertrauen getankt und Ersatzquarterback Jan Lamers wurde von Minute zu Minute sicherer in seinem Spiel. Er führte die Offense souverän ganz nach den Vorstellungen der Coaches. Er nutzte die Angriffszeit konsequent aus und führte geschickt Regie, indem er auf eine gute Mischung aus Lauf- und Kurzpassspiel setzte. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Nach einem gelungenem Lauf über 40 Yards von Matthias Luhr glichen die Cardinals aus und nach dem Extrapunkt hieß es 14:13. Das Spiel war wie schon das Hinspiel umkämpft. Hildesheim schlug zurück und konnte das Spiel zum 14:19 erneut drehen. Die Assindia Cardinals hatten sofort eine Antwort parat. Michael Dudek nahm nach dem anschließenden Kick-Off den Ball auf und lief mit ihm 86 Yards über das Feld direkt in die Endzone der Invaders. Die anschließende Conversion misslang allerdings, so dass es 20:19 vor dem letzten Viertel hieß.

Inzwischen war auch Patrick Klein aus dem Krankenhaus zurück und griff trotz eines Haarrisses in der Handwurzel wieder in das Spiel auf seiner Stammposition als Wider Receiver ein.

Die Cardinals legten im Schlussabschnitt noch einmal zu. Die Defense gestattet bei den Angriffsversuchen der Invaders kaum noch Raumgewinn und so gab es für die Gäste keine Punkte mehr. Die gab es aber noch für die Cardinals. Mit einem Fieldgoal sorgte Sebastian Dietrich für den umjubelten 23:19 Endstand und die „Men IN Blue“ konnten mit ihren Fans den ersten Saisonsieg feiern.

„Das waren heute die Cardinals, wie man sie in den letzten Jahren kannte. Die Teamarbeit war heute die große Stärke. Jeder hat an den Sieg geglaubt und dafür alles gegeben“, war auch Präsident Wilfried Ziegler nach dem Spiel erleichtert. „Jan Lamers hat heute seine Aufgabe als Quarterback sehr gut gelöst. Sein variables Offensivspiel war neben einer starken Defenseline der Schlüssel zum Erfolg.“

Viel Pause bekommen die Cardinals nicht. Bereits nächsten Sonntag steht das nächste Heimspiel auf dem Programm. Am Sonntag um 15 Uhr trifft man im Sportpark „Am Hallo“ auf die Troisdorf Jets. Der Sieg dürfte den „Men In Blue“ einen deutlichen Schub und weitere Motivation geben. Auch wenn sich die Verletztenliste in dieser Woche nicht großartig verändern wird, das Team hat gegen Hildesheim bewiesen, dass sie auch in dieser schwierigen Situation ihren Gegner in die Knie zwingen können.

Assindia Cardinals – Hildesheim Invaders 23:19 ( 0:0 | 7:13 | 13:6 | 3:0 )

Links zur Meldung
Assindia Cardinals
Drucken Top Auf Facebook Teilen
Termine
01.06. - 04.06.
IFAF E EJC Qualifier
Almere/ Netherlands
10.06. - 11.06.
Big6 EUROBOWL XXXI
10.06. - 11.06.
EFL Bowl IV
11.06. - 12.06.
WDSF General Assembly
Singapur
21.06.
DOSB Konferenz Spitzenverbände
Berlin
22.06.
DOSB Konferenz Spitzenverbände
Berlin
22.06.
DOSB Wahlhearing
Berlin
22.06.
DOSB Parlamentarischer Abend
Berlin
01.07. - 02.07.
ECA European Cheerleading Championships
Zagreb/ Croatia
14.07. - 16.07.
IFAF E European Junior Championships
Paris/ France
Weitere Termine

Fotos

Aktuelle Galerien
German Bowl XXXV NewYorker Lions Braunschweig - Dresden Monarchs
JEM 2013 / Deutschland - Dänemark
JEM 2013 / Österreich - Frankreich
JEM 2013 / Deutschland - Österreich
www.Sidelineview.de


Hanau Hornets - Königsbrunn Ants

Hanau Hornets - Weinheim Longhorns

German Bowl XXXI: Berlin Adler - Kiel Baltic Hurricanes